Header Bild

Institut für Struktur- und Funktionskeramik

o. Univ. Prof. Dr. Robert DANZER

Institutsvorstand

Telefon: +43 (0) 3842 402 4100
Raumnummer: 311
E-Mail: isfk(at)unileoben.ac.at

Arbeitsschwerpunkte

  • Quantenoptik in Halbleitern
  • Kriechen in Stählen und Legierungen
  • Hochtemperaturermüdung in metallischen Werkstoffen
  • Thermoschock- und Temperaturwechselverhalten
  • Mechanische Prüfung spröder Werkstoffe
  • Bruchstatistik von Keramiken
  • Mechanisches Versagen von elektrokeramischen Bauteilen
  • Piezokeramik
  • Zuverlässigkeitsanalyse und Lebensdauerprognose
  • Kooperationen mit der facheinschlägigen Industrie

Werdegang

  • 1975 – 1979 Assistent am Institut für Theoretische Physik der Universität Graz
  • 1979 – 1987 Oberassistent am Institut für Metallkunde und Werkstoffprüfung der Montanuniversität Leoben
  • 1987 – 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Metallforschung,
  • Pulvermetallurgisches Laboratorium, in Stuttgart, Deutschland
  • Leiter der Gruppe "Mechanische Eigenschaften und Lebensdauerprognose von Keramiken"
  • 1990 – 1993 Universitätsdozent am Institut für Metallkunde und Werkstoffprüfung
  • Montanuniversität Leoben
  • seit Juni 1993 Ordinarius am Institut für Struktur- und Funktionskeramik und Vorstand desselben in Leoben

Funktionen

  • 1983 – 1987 Technisch wissenschaftlicher Koordinator der Arbeitsgruppe „Lebensdauerprognose" des europäischen Forschungsprogramms COST 501 (Werkstoffe für die Energieerzeugung)
  • 1989 – 1994 Leiter des Arbeitskreises "Gefüge und mechanische Eigenschaften“ des Schwerpunktprogrammes "Hochleistungskeramik" der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • seit 1990 im wissenschaftlichem Redaktionsausschuss mehrer Zeitschriften und Periodika und Reviewer mehrerer Zeitschriften
  • 1992 – 1999 Leiter des Christian-Doppler Laboratoriums für Hochleistungskeramik
  • 1993 Ruf an die Gesamthochschule Siegen abgelehnt
  • 1994 - 2002 Chairman des Technical Committee 6 "Ceramics" der ESIS (European Structural Integrity Society)
  • 1995 – 2001 Vizestudiendekan der Montanuniversität Leoben
  • seit 1997 Vorsitzender der Studienkommission für das Doktoratsstudium der montanistischen Wissenschaften an der Montanuniversität Leoben
  • 1997 – 2001 Leiter des „Gemeinschaftsausschusses Hochleistungskeramik“ der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde und der Deutschen Keramischen Gesellschaft
  • seit 2003 Mitglied des Senates der Montanuniversität Leoben (seit 2008 als Sprecher der Professoren)
  • 2000-2007 Mitglied des Bords des Material Center Leobens
  • seit 2007 Stellvertretender Vorsitzender der Professorenverbandes der MU-Leoben
  • seit 2008 Mitglied des Bords des COMET K2 Projektes MPPE
  • seit 2008 Kuriensprecher der Professoren im Senat der Montanuniversität Leoben 
  • seit 1988 mehre Gastprofessuren in China, Brasilien und Deutschland, zuletzt 2004, 2005 und 2007 jeweils 2 Monate am Max Planck Institut für Metallforschung in Stuttgart
  • 2011 Gründung und Leitung der Österreichischen Keramischen Gesellschaft zusammen mit  Prof. Klaus Reichmann (TU Graz) 

Auszeichnungen

  • 1986 MASING Gedächtnispreis für "Systematische Untersuchungen zur Wechselwirkung von Kriechen und Ermüdung von Superlegierungen bei hohen Temperaturen" der Deutschen Gesellschaft für Metallkunde
  • 1992 Großer Forschungspreis des Landes Steiermark 1992
  • 1995 Aufnahme in die "International Academy of Ceramics"
  • 1999 Fellow der "Christian Doppler Forschungsgesellschaft"
  • 2004 Aufnahme in die Akademie für Naturforscher „Leopoldina“
  • 2005 Salutational Award der Slovakischen Akademie der Wissenschaften
  • 2006 Korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 2007 Seger Plakette für „hervorragend wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Keramik“ der Deutschen Keramischen Gesellschaft
  • 2008 Forschungspreis des Landes Steiermark für Modellierung und Simulation (industrielle Anwendungen)
  • 2009 wirkliches Mitglied der Österrreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 2011 Aurel Stodola Plakette der Slowakischen Akademie der Wissenschaften
  • 2013 JECS-Trust Award des Journal oft the European Ceramic Society